17. Dezember, 15.30 Uhr. „Autumn Leaves…“. Ein Jazz-Konzert zum Advent mit Johannes Langenhagen (Flügel), Clemens Oerding (Gitarre), Andreas Köhler (Violine, Gesang) aus Berlin. || 11.Januar 2024, 19 Uhr. „Poesie und Musik.“ Matthias Marx zur Kraft der Melancholie. || 17. Januar 2024, 19 Uhr. „Zwischen Leinwand und Bühne. Der Maler Alexander Camaro im Nachkriegsberlin“. Ein Vortrag von Dr. Anna Krüger. || 25.Januar 2024, 19 Uhr. „Strandgut am Acheron“. Lesung und Gespräch mit Andreas Kühne und Christoph Sorger, Gast Moritz Götze. || 15.Februar 2024, 19 Uhr. „Duetto G-Dur für Flöte und Violine von Franz Anton Hoffmeister“. Konzert mit Isabelle Chenot, Flöte und Uwe Prochnow, Violine. ||

Bernhard Heisig zum 80. Geburtstag

Bernhard Heisig begegnet Willi Sitte in seiner Ausstellung
Bernhard Heisig begegnet Willi Sitte in seiner Ausstellung
Bernhard Heisig begegnet Willi Sitte in seiner Ausstellung
Vernissage der Ausstellung
Vernissage der Ausstellung

Zu dieser Ausstellung erschien ein Katalog

„(…) Die Auswahl seiner Gemälde, die jetzt in der Galerie des halleschen Kunstvereins “Talstrasse“ zu sehen sind, lässt immerhin einen Blick auf mehr als 30 Schaffensjahre zu und zeigt den 80-jährigen Künstler in Arbeiten der letzten Jahre zudem gewohnt expressiv und geradezu jugendlich ungestüm. Dieses Alterswerk zeugt von einer staunenswerten Frische und der Lust, das Eigene noch immer in Frage zu stellen (…) Zur Eröffnung … gab es das erwartete, Schweiß treibende, heillose (…) Gedränge – alles andere wäre in der Tat eine Überraschung gewesen (…)“

Andreas Montag, Mitteldeutsche Zeitung, 23. Juli 2005

„(…) Die Überraschung war perfekt: In der Galerie des Kunstvereins “Talstrasse“ in Halle stand Bernhard Heisig (80) am Donnerstagabend plötzlich Willi Sitte (84) gegenüber. Es war das erste Treffen der beiden Maler, die zu den bekanntesten ostdeutschen Künstlern gehören, seit Jahren der Funkstille (…)“

Usedom-Peene-Zeitung, 23./24. Juli 2005

„(…) Mit seiner jüngsten Ausstellung, die heute Abend durch Sachsen-Anhalts Kultusminister Jan-Hendrik Olbertz eröffnet wird, ist dem rührigen Kunstverein “Talstrasse“ abermals ein Coup gelungen. Anlässlich des 80. Geburtstages von Bernhard Heisig präsentiert die vereinseigene Galerie Bilder einer Sammlung aus dem Rheinland (…)“

Mitteldeutsche Zeitung, 21. Juli 2005

 

Bilder einer Sammlung unter Schirmherrschaft des Kultusministers des Landes Sachsen–Anhalt, Prof. Dr. Jan-Hendrik Olbertz