Wir bauen um! Ab dem 24.09.2022 haben wir wieder für Sie geöffnet.

Rückblick

Sonntagskonzert mit Salon Pernod aus Anlass der Finnissage

Die Ausstellung “Eisen- und Stahlplastik. Aspekte einer Entwicklung” findet am Sonntag, den 14.08.22, ihr Ende. Aus Anlass der Finissage findet ein weiteres Sonntagskonzert im Felsengarten statt. Es spielt Salon Pernod.

Thomas Wittenbecher (Akkordeon, Voc) und Patrick Zörner (Gitarre, Voc) bereisen seit mehr als 20 Jahren gemeinsam die Bühnen in Deutschland und Europa.Sie komponierten Musik für den Film “Schultze gets the Blues”, bei dem Thomas Wittenbecher auch alle Akkordeonparts einspielte und den Hauptdarsteller coachte, sowie für andere Film- und Theaterprojekte.

Normal: 10 €, Ermäßigt: 7 €

 

Saltim’band

Sonntagskonzert im Felsengarten

Das Duo Saltim’band sind die französische Sängerin und Schauspielerin Amandine Thiriet und die deutsche Akkordeonistin Barbara Klaus-Cosca aus Berlin. Die beiden Musikerinnen spielen seit September 2012 französische Chansons, deutsche Lieder und eigene Songs. Das aktuelle Programm mit französischen Chansons über Paris und die Liebe verbreitet die Atmosphäre von alten französischen Bars und Bistros. Die Beschwingtheit und der Charme der Chansons von Brel bis Piaf verzaubern das Publikum und lassen Paris quasi vor den Augen des Publikums entstehen. Saltim’band hat mit einem deutsch-französischen Chanson-Konzept einen Preis im Wettbewerb “Kulturen öffnen” des Goethe-Instituts Paris gewonnen und absolvierte im Juni 2013 im Rahmen dieses Programms ein Konzert im Théâtre Le Grand Parquet in Paris geben.

Das Konzert wird gemeinsam organisiert mit der deutsch-französischen Gesellschaft, DFG Halle und dem Institut Français Sachsen-Anhalt.

Eintrittskarten für 17,- €, ermäßigt 14,- € – inkl. Ausstellung. Reservierung unter 5507510 oder info@kunstverein-talstrasse.de

 

Bildnachweis: ©Pierre-Jérôme Ajedj

Club Sinnflut

Sonntagskonzert im Felsengarten

Auch dieses Jahr möchten wir Sie in den Felsengarten hinter der Kunsthalle “Talstrasse” einladen, um der Musik verschiedener Bands zu lauschen und den Ausblick über das romantische Saaletal zu genießen. Die überaus positive Resonanz auf die Sonnatgskonzert-Reihe im letzten Jahr hat uns veranlasst, dies zu wiederholen und so heißt es auch 2022 wieder: am Sonntag ab in die Talstraße.

Am 03.07. im Skulpturenpark zu hören: die Band Club Sinnflut.

 

Eintrittskarten für 12,- €, ermäßigt 10,- € – inkl. Ausstellung. Reservierung unter 5507510 oder info@kunstverein-talstrasse.de

Sommerkonzert mit Monsieur Pompadour

Das Abendkonzert im Felsengarten.

Im Sommer 2014 verschlug es den französischen Bohéme Monsieur Pompadour nach Berlin. Zu dem illustren Kreis seiner rauschenden Feste gehörten ein belgischer Sänger, ein ungarischer Geiger, ein äußerst schweigsamer Bassist und ein adeliger Gitarrenvirtuose. Sie gründeten eine Band und überzeugen seither mit einer ganz speziellen Mischung aus heiterem Swing, ambitionierter Wildheit und einer Prise Melancholie. Lieder, Chansons und Songs über das Leben und die Liebe, vierstimmig gesungen und interpretiert im Stil ihrer Idole Django Reinhardt und Stephane Grappelli. Zum Einstand verlieh ihnen Monsieur Pompadour die Ehre seines wohl klingenden Namens und verschwand dann als blinder Passagier auf einem Luxusdampfer.

Die Musik von Monsieur Pompadour verursacht ein Kribbeln im Bauch und lässt die Beine zucken, kommen Sie und tanzen Sie in die Nacht.

Eintritt: Normal 20 EUR, Ermäßigt 17 EUR

Das Konzert wird unterstützt durch die Hallesche Wohnungsgesellschaft FREIHEIT eG.

Light Cap

Sonntagskonzert im Felsengarten

Light Cap ist eine Band aus Halle an der Saale und spielt Alternative Folk/Country.

Der Charakter Henry Lightcap tritt auf, flucht, erschießt seinen Kühlschrank (warum auch nicht), beginnt eine Fahrt in die Wälder seiner Vergangenheit, preist die wärmende Morgensonne, die ewige Schönheit der endlosen Wüste und droht dabei dem Wahnsinn zu erliegen.

Was man an Edward Abbeys Protagonist Henry Lightcap sehen kann? Dass alles Mühselige,
Schmerzende, Depressive immer auch erst das Schöne erschafft. Musik soll diesen Zwiespalt überwinden, das Schwermütige und Schöne zusammenführen.

Wenn sich die Musiker von Lightcap treffen, spielen sie ihre melancholisch folkigen Lieder und verbinden die Ernsthaftigkeit mit einem ironischen Blick auf die eigene glorifizierte Existenz. Ihre Musik ist inspiriert von allem, was in den 60ern mit Bob Dylan, Neil Young und The Band begann, und von aktuellen Künstlern wie Fleet Foxes, Father John Misty oder Bonnie ‘Prince’ Billy weitergeführt wird.

Die Band um Singer-/Songwriter Eric Kröber (Gesang/Westerngitarre/Banjo) wird begleitet und verstärkt mit Lap Steel- und E-Gitarre, Orgel und Klavier, Bass und Schlagzeug.

 

Eintrittskarten für 17,- €, ermäßigt 14,- € – inkl. Ausstellung. Reservierung unter 5507510 oder info@kunstverein-talstrasse.de

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Spanish Mode

Sonntagskonzert im Felsengarten

Spanish Mode

Im Jahr 2009 gründete sich das Quartett für ein weltmusikalisches Programm, um der Musik rund um den Tango Argentino sowie der lateinamerikanischen Folklore Gehör zu verschaffen. Dabei schöpft Spanish Mode aus alten Werken, Volksliedern, neueren Interpretationen sowie eigenen Kompositionen. Die musikalischen Wurzeln der Bandmitglieder von Jazz, Rock, Pop, Chanson und Klassik verschmelzen mit den Originalen. Eine Live-CD-Produktion ist in Planung. Spanish Mode bietet ein intensives Hörerlebnis und entfaltet seinen Charme in der Liveperformance. Lassen Sie sich vom Klang der Stimme, den wohligen Tiefen des Bass entführen und folgen Sie den Läufen von Saxophon und Gitarre.

 

Eintrittskarten für 17,- €, ermäßigt 14,- € – inkl. Ausstellung. Reservierung unter 5507510 oder info@kunstverein-talstrasse.de

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Die weibliche Seite des Metalls

Vortrag von Cornelia Blume

Stahl- und Eisenplastik war zur Zeit ihres Auftretens in der abendländischen Kunst vor allem eine männliche Domäne. Erst seit den 1960er Jahren betraten auch Künstlerinnen dieses Terrain. Der Vortrag geht auf in Deutschland wenig bekannte Protagonistinnen wie Ruth Asawa, Lygia Clark, Gego (Gertrud Golschmidt) und Ursula Burghardt ein, die in den USA und Südamerika tätig waren und geht der Frage nach, wie Frauen mit dem Material des Industriezeitalters künstlerisch arbeiteten, welchen Intentionen sie folgten, welche Formen sie fanden und welche Wirkungen für Bildhauerinnen auf diesem Gebiet sie bis heute hinterließen.

Hot String Club

Konzert im Rahmen des Picknicks im Felsengarten

Hot String Club – ein Name, der in über 30 Jahren zum etablierten Begriff für Zigeunerswing- & Jazz, a la Django Reinhardt und Stephane Grappelli (Hot Club de France), in der Mitteldeutschen Musikszene und weit über die Grenzen hinaus, geworden ist. Im März 1983 wurde die Band, als Quartett, von dem Geiger Meinhart Prkno in Weimar gegründet. Im Jahr 1993 wurde dann aus dem Quartett HOT STRING CLUB das Trio HOT STRINGS. Seit Februar 2010 ist das Quartett HOT STRING CLUB wieder am Start. Eine Mitteldeutsche Musiker-Union, mit Musikern aus Weimar, Halle und Leipzig. Darunter Meinhart Prkno – Violine, Wolfgang Klawonn – Gitarre, Marco de Vries – Gitarre und Thomas Moritz – Kontrabass.

Das Konzert findet im Rahmen der Veranstaltung “Picknick im Felsengarten” statt.

 

Unkostenbeitrag für Livemusik inklusive Ausstellungsbesuch:

“Eisen- und Stahlplastik. Aspekte einer Entwicklung” und Skulpturenpark

Eintritt: 15,- € / Mitglieder, Schüler und Studenten ermäßigt: 12,-  €.

Für Kinder unter 10 Jahren ist die Veranstaltung kostenfrei ebenso bei Vorlage eines gültigen ukrainischen Passes.

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Fiba-Energieservice GmbH

Giebichenstein Jazz Trio

Konzert im Rahmen des Picknicks im Felsengarten

Auch dieses Jahr findet wieder das Picknick im Felsengarten statt. Für musikalische Unterhaltung sorgt das Giebichenstein Jazz Trio.

Das Konzert findet im Rahmen der Veranstaltung “Picknick im Felsengarten” statt.

 

Unkostenbeitrag für Livemusik inklusive Ausstellungsbesuch:

“Eisen- und Stahlplastik. Aspekte einer Entwicklung” und Skulpturenpark

Eintritt: 15,- € / Mitglieder, Schüler und Studenten ermäßigt: 12,-  €.

Für Kinder unter 10 Jahren ist die Veranstaltung kostenfrei ebenso bei Vorlage eines gültigen ukrainischen Passes.

Paul Bartsch und Band

Sonntagskonzert im Felsengarten

Auch dieses Jahr möchten wir Sie in den Felsengarten hinter der Kunsthalle “Talstrasse” einladen, um der Musik verschiedener Bands zu lauschen und den Ausblick über das romantische Saaletal zu genießen. Die überaus positive Resonanz auf die Sonnatgskonzert-Reihe im letzten Jahr hat uns veranlasst, dies zu wiederholen und so heißt es auch 2022 wieder: am Sonntag ab in die Talstraße.

Am 17.07. im Skulpturenpark zu hören: Paul Bartsch und Band, als Abschluss der Konzertreihe.

 

Eintrittskarten für 17,- €, ermäßigt 14,- € – inkl. Ausstellung. Reservierung unter 5507510 oder info@kunstverein-talstrasse.de

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Gemischtes Direktoren-Doppel

Direktoren-Führungen sind besondere Museumsbesuche, die jetzt sogar doppelt Interessant werden. Beim “Gemischten Direktoren-Doppel” begleiten Sie fachkundige Direktoren auf ihren Exkursen in ein jeweils anderes Museum unseres Netzwerkes – beim neigierigen und unterhaltsamen Dialog mit den Gastgebern. Und damit es sprotlich zugeht, gibt es dieses Format gleich mit Hin- und Rückspielen.

So begrüßt Matthias Rataiczyk (Leiter der Kunsthalle “Talstrasse”) den Direktor des Händel Hauses Clemens Birnbaum in der Kunsthalle.

›Gemischte Direktoren-Doppel‹ ist ein exklusiver Beitrag zum Kulturellen Themenjahr Halle 2022 ›Macht der Emotionen‹.

Weitere Informationen zu allen Terminen finden Sie hier.

Der Eintrittspreis beträgt 6 € pro Person.

Notprogramm

Sonntagskonzert im Felsengarten

Auch dieses Jahr möchten wir Sie in den Felsengarten hinter der Kunsthalle “Talstrasse” einladen, um der Musik verschiedener Bands zu lauschen und den Ausblick über das romantische Saaletal zu genießen. Die überaus positive Resonanz auf die Sonnatgskonzert-Reihe im letzten Jahr hat uns veranlasst, dies zu wiederholen und so heißt es auch 2022 wieder: am Sonntag ab in die Talstraße.

Am 15.05. im Skulpturenpark zu hören: die Band Notprogramm.

 

Eintrittskarten für 17,- €, ermäßigt 14,- € – inkl. Ausstellung. Reservierung unter 5507510 oder info@kunstverein-talstrasse.de

 

Mit freundlicher Unterstützung durch:

Museumsnacht 2022

Halle & Leipzig 07. Mai 2022

Die nächste Museumsnacht findet am 7. Mai 2022 statt. 81 Museen in Halle und Leipzig freuen sich nach zwei Jahren Pause auf Ihren Besuch. So halten auch wir unsere Pforten bis in die Nacht geöffnet und laden Sie herzlich ein die aktuelle Ausstellung zu bewundern. Zum Anlass der Museumsnacht wird es um 21 Uhr eine öffentliche Führung geben.

Vernissage der Ausstellung “Eisen- und Stahlplastik. Aspekte einer Entwicklung”

In Anwesenheit des Staatsministers und Ministers für Kultur Rainer Robra werden wir am 9.April um 19.30 Uhr die Ausstellung “Eisen- und Stahlplastik. Aspekte einer Entwicklung” eröffnen.
Cornelia Blume, Kunstwissenschaftlerin und Co-Kuratorin spricht zum Projekt.
Ivo Nitschke wird von Christoph Deane die “Mourning Dove Sonnet” vortragen.

Zum Nachschauen: https://youtu.be/yFvxhEjUQKU

Führung durch die Ausstellung “Grenzerfahrungen. Hommage zum Hundertsten.”

Am letzten Wochenende der aktuellen Ausstellung, möchten wir Ihnen noch einmal die Möglichkeit geben einen tieferen Einblick zu erlangen. Deshalb laden wir Sie herzlich zu einer öffentlichen Führung mit Maximilian J. Fleischer (Student Kunstgeschichte/Soziologie) ein. Die Führung ist kostenfrei, lediglich der normale Eintritt ist zu entrichten. Darüber hinaus bekommt jede teilnehmende Person einen 10€-Rabatt auf den Ausstellungskatalog. Nutzen Sie die Chance und kommen Sie uns gerne besuchen!

Livemusik in der Kunsthalle

Johannes Langenhagen, Andreas Köhler und Werner von Strauch musizieren in der Ausstellungen “Grenzerfahrungen. Hommage zum Hundertsten”

Gespräch über Hannes H. Wagner

Kleiner Salon

Begleitende Gesprächsreihe im Rahmen der Ausstellung „Grenzerfahrungen. Hommage zum Hundertsten“.

Dr. Eva Mahn (Halle) über den Maler und Grafiker Hannes H. Wagner

Eintritt inklusive Ausstellungsbesuch 10,- €/ermäßigt für Mitglieder des Kunstvereins “Talstrasse” e.V. 5,- €/Studierende der BURG und der Kunstgeschichte freier Eintritt 

Zum Nachschauen: https://youtu.be/MZhBTDSqlZg

Aufgrund der sich aktuell zuspitzenden Corona-Lage bitte wir um Verständnis, dass der Besuch der KUNSTHALLE nur unter 2G Bedingungen (geimpft/genesen) sowie mit dem Tragen einer FFP2 Maske möglich ist. Bei Veranstaltungen ist zudem ein tagesaktueller Corona-Test erforderlich (G2plus). 

Foto: Hannes H. Wagner im Atelier Am Birkenwäldchen, 1961, Foto: Selbstporträt Hannes H. Wagner, Nachlass Hannes H. Wagner © VG-Bild-Kunst, Bonn 2021