Lesung aus mit Peer Uwe Teska und Joachim Unger aus Stephan Stolzes "Nachkriegsjahre. Erinnerungen 1945-1955" am Donnerstag, den 21.10.2021 um 19.30 Uhr

Wolfgang Mattheuer

Malerei und Grafik

Zur Ausstellung erschien ein Katalog

„(…) Wolfgang Mattheuer war der berühmteste Vertreter der ,Leipziger Schule’. Drei Jahre nach seinem Tod widmen sich Austellungen in Halle, Apolda und Leipzig seinem Lebenswerk. Der Ausstellungsreigen beginnt am 1. März mit Malerei und Grafik im Kunstverein “Talstrasse“ in Halle. ,Wir zeigen acht Ölgemälde und 22 grafische Arbeiten aus seinem privaten Nachlass’, sagte eine Sprecherin des Vereins. (…) In der Schau in Halle werden zudem erstmals sechs Ölgemälde aus dem Depot der Stiftung Moritzburg in Halle präsentiert.“

Zeit online, Tagesspiegel, 26. Februar 2007