Neue Öffnungszeiten zur Ausstellung "Wieder·Sehen. Berliner Künstlerinnen und Künstler treffen Helga Paris": Mittwoch-Freitag 13-18 Uhr, Samstag, Sonntag, Feiertage 13-17 Uhr / am 13.10. 19 Uhr DEFA-Filmabend "heute abend und morgen früh" nach Erzählungen von Helga Schubert

Harald Metzkes

  • 1929 Am 23. Januar als Sohn des Arztes Dr. Walter Metzkes und seiner Frau Margot in Bautzen geboren 
  • 1939–1945 Oberschule · Einberufung zur Wehrmacht · kurzzeitig in amerikanischer Kriegsgefangenschaft in Norddeutschland 
  • 1946 Fortsetzung der Oberschule und Abitur · erste Malstudien unter Anleitung des in Bautzen ansässigen Aquarellisten Walter Herzog 
  • 1947–1949 Steinmetzlehre beim Bautzener Bildhauer Max Rothe 
  • 1949–1953 Studium der Malerei an der Hochschule für Bildende Künste Dresden bei Wilhelm Lachnit und Rudolf Bergander 
  • 1953 Heirat mit der Textilkünstlerin Elrid Fiebig 
  • 1954–1956 Geburt der Kinder Robert, Verena und Walter 
  • 1955–1958 Meisterschüler bei Otto Nagel an der Akademie der Künste in Berlin 
  • 1957 Reise nach China 
  • Ab 1959 freischaffende Tätigkeit in Ostberlin (der „Cézanne vom Prenzlauer Berg“) 
  • 1963 Erste Einzelausstellung in Berlin 
  • 1976 Käthe-Kollwitz-Preis der Akademie der Künste der Deutschen Demokratischen Republik 
  • 1977 Ausstellung Harald Metzkes – Bilder aus zwanzig Jahren in der Nationalgalerie Berlin · Nationalpreis der DDR III.Klasse für Illustration und Grafik 
  • 1984 Teilnahme an der Biennale in Venedig 
  • 1990 Ausstellung in der Staatlichen Kunsthalle Berlin 
  • 1999–2000 Teilnahme an der Ausstellung Das XX. Jahrhundert. Ein Jahrhundert Kunst in Deutschland in der Nationalgalerie Berlin · Schriften, Reden, Aufzeichnungen und Prosa erscheinen unter dem Titel Ich und Herr H. im Verlag der Kunst, Amsterdam und Dresden 
  • 2003 Ausstellung Kunst in der DDR in der Nationalgalerie Berlin 
  • 2006 Ausstellung Bilanz des Malers auf Schloss Gottorf in Schleswig (Museumsretrospektive) 
  • 2007 Hannah-Höch-Preis des Landes Berlin 
  • 2012 Ehrenpreis des Ministerpräsidenten des Landes Brandenburg 
  • 2016–2022 Veröffentlichung der Romane Phönix und Schildkröte und Schwarze Augen, des Bühnenstücks Samson und des Hörspiels Das Herbstmeer im Erstdruck nach Manuskripten aus den Jahren 1957–1961.
  • 2017 Ausstellung im Kunstmuseum Ahrenshoop
  • 2019–2020 Ausstellungen zum 90. Geburtstag, unter anderen im Kunstforum der Berliner Volksbank, der Galerie der Berliner Graphikpresse, der Sandau & Leo Galerie, der Galerie Helle Coppi und im Alten Rathaus Marzahn
  • 2020 Ausstellung Maler und Modell mit Gero Troike im Museum Wilhelm Morgner in Soest