Wir bitten um Verständnis, dass der Skulpturenpark im Felsengarten leider nicht barrierefrei zugänglich ist.

Heinz-Günter Prager

* 19.12.1944, Herne/Westfalen

1964–68 Studium der Bildhauerei an der Werkkunst­schule Münster. Danach freischaffend in Köln. Seit 1971 Skulpturen aus Walz- und Formstahl mit stereometrischen Grundformen und vom menschlichen Körper abgeleiteten Maßsystemen. 1973 Villa Romana-Preis mit anschließendem längeren Aufenthalt in Florenz. 1976 Arbeitsaufenthalt in der Villa Massimo, Rom. 1977 Teilnahme an der Documenta und an Skulptur Projekte, Münster. 1979 Preis der Villa Massimo. 1983–2010 Professor für Bildhauerei an der Hochschule für Bildende Künste Braunschweig. Lebt in Köln und Plomeur/Frankreich.