+++ AKTUELLE AUSSTELLUNG: "Patricia Piccinini. Fremde Berührung" +++ 18.04.2024, 18.00 Uhr: Performance "Exit Existence" +++ 26. - 28.04.2024 Festwochenende +++

Patricia Piccinini. Fremde Berührung – The Young Family, 2002

Eine der größten Herausforderungen der modernen Medizin ist der Mangel an Organen für Transplantationen, aber mit Hilfe der CRIPSR-Technologie wäre es bereits möglich, Organe für Menschen im Körper von Schweinen zu züchten. In The Young Family säugt eine hybride Mutterfigur ihren welpenartigen Nachwuchs. Halb Tier, halb Mensch liegt die junge Familie schutzlos und nackt auf einem sterilen Plastikbett. Die Mutter wirkt erschöpft und besorgt. Bangt sie um die Zukunft ihrer Kinder? Ist deren einzige Daseinsberechtigung, Lieferant von Organtransplantaten zu sein?

Piccininis Werk wurde 2003 erstmals auf der Biennale in Venedig präsentiert und sorgte für großes Aufsehen; nicht zuletzt, da The Young Family schwierige ethische Fragen zu Leben und Tod über Artengrenzen hinweg beleuchtet. Die Künstlerin hinterfragt, ob wir die Kultivierung neuer Lebensformen rechtfertigen können, die lediglich als Ressourcen für das menschliche Leben dienen – vielleicht um ein Kind zu retten, das umgehend behandelt werden muss? Ist manches Leben mehr wert als ein anderes? Ist Leben gegen Leben aufzuwerten?