Aufgrund der sich aktuell zuspitzenden Corona-Lage bitte wir um Verständnis, dass der Besuch der KUNSTHALLE nur unter 2G Bedingungen (geimpft/genesen) sowie mit dem Tragen einer FFP2 Maske möglich ist. Bei Veranstaltungen ist zudem ein tagesaktueller Corona-Test erforderlich (G2plus).

Kleiner Salon

Lesung aus den unveröffentlichten Traumtagebüchern von Annett Gröschner

Im Rahmen der aktuellen Ausstellung „In Between. TraumWelten. Vom Träumen und Leben.“ liest Annett Gröschner aus ihren unveröffentlichten Traumtagebüchern vor. Seit 1980, d.h. ihrem 16. Lebensjahr schreibt die Schriftstellerin und Journalistin ihre Träume auf. Sie hat  vor einiger Zeit noch einmal die ersten zehn Jahre abgeschrieben und bemerkt, dass sie noch ein zweites Leben hatte „bunter und böser.“ Die Veranstaltung wird durch musikalische Improvisationen von Thomas König auf der Violine begleitet.

Beitragsbild: Wenke Seemann, aus: and the moon is a blind eye, 2011, 40 x 40 cm