Kuratorenführung mit Frau Dr. Ursula Röper durch die Kabinettausstellung "Frauen-Schönheit-Schicht. Fotografien von Barbara Köppe" am Donnerstag, 5. September um 17 Uhr "Die schaffende Galatea. Frauen sehen Frauen" Von Paula Modersohn-Becker bis Cornelia Schleime - 27. Künstlerinnen des 20. Jahrhunderts.

Rückblick

Picknick im Felsengarten

Frühstück im Grünen

Wie in jedem Jahr laden wir auch 2018 wieder zum Picknick in den romantischen Felsengarten hoch über dem Saaletal ein. Wie gewohnt bieten wir Ihnen warme und kalte Getränke an und sorgen für kleine Speisen. Gerne jedoch können nach Lust und Laune die eigenen Picknickkörbe gefüllt und mitgebracht werden und auch die Picknickdecke kann dabei sein. Natürlich darf auch wieder der Sommerhut getragen werden! Einzig das Wetter können wir nicht beeinflussen und so hoffen wir auf Sonnenschein.

Unkostenbeitrag inklusive Ausstellungsbesuch „Sittes Meisterschüler. Weidenbach – Schult – Deparade – Wagenbrett“ und Kabinettausstellung „Willi Sitte – Handzeichnungen“

Eintritt: 12,- € / Mitglieder, Schüler und Studenten ermäßigt: 9,-  €.

Für Kinder unter 12 Jahren ist die Veranstaltung kostenfrei.

Kult. 10. Museumsnacht Halle & Leipzig

Um 20 und 22 Uhr Führung durch die aktuelle Ausstellung „Sittes Meisterschüler“

Kleiner Salon

.... denn wovon lebt der Mensch? Lesung und Chansons

Lesung aus „Dieter Weidenbach. Unterwegs“ Deutungen im Lichte der Kunstkritik, Hg. von Christof Baier und Reimund Frentzel im Quintus Verlag, 2018

Im Rahmen der Ausstellung „Sittes Meisterschüler“ stellt der Quintus Verlag in Anwesenheit des Künstlers Dieter Weidenbach im Kleinen Salon sein neues Buch vor. Die Veranstaltung wird von Peter Weidenbach-Liszt mit Chansons begleitet.

Sonderführung durch die Ausstellung

Dieter Weidenbach zu Gast in der Ausstellung "Sittes Meisterschüler"

Aus der angekündigten Vorstellung des Buches „Dieter Weidenbach – Unterwegs“ muss wegen Verlagsproblemen eine Sonderführung werden. Die Buchvorstellung wird am 3. Mai um 19.30 stattfinden. Wir freuen uns den Künstler begrüßen zu dürfen.

Leipziger Buchmesse

Auch in diesem Jahr  finden Sie uns auf der Leipziger Buchmesse – Halle 5 am Stand F 208.
Vielleicht besuchen Sie uns?

Vernissage der Ausstellung „Sittes Meisterschüler. Weidenbach – Schult – Deparade – Wagenbrett“

In Anwesenheit der Meisterschüler. Grußworte von Dr. Judith Marquardt, Beigeordnete für Kultur und Sport der Stadt Halle und Einführung in die Ausstellung durch Thomas Bauer-Friedrich, Direktor des Kunstmuseums Moritzburg Halle und Mitglied des Kuratoriums der Willi-Sitte-Stiftung

schlüsselbund hallesche museen – einmal zahlen, zehnmal sparen

marketingaktion des museumsnetzwerkes halle (saale)

Der Schlüsselbund Hallesche Museen bietet allen Besuchern der im Museumsnetzwerk Halle (Saale) assoziierten Museen die Gelegenheit, in einem Haus den vollen Eintritt zu bezahlen und in allen anderen zehn Häusern jeweils den geltenden ermäßigten Eintritt. Die Aktion gilt für alle Dauer- und Sonderausstellungen der Museen.

Dazu erhält der Besucher in jedem besuchten Museum zusammen mit dem Ticket einen Aufkleber, den er in eine Sammelkarte mit einem Stadtplan aller Museen einklebt. Die Aktion des Museumsnetzwerks Halle (Saale) läuft vom 1. März 2018 bis 28. Februar 2019. Jeder Besucher, der nach diesem Jahr alle 11 beteiligten Museen besucht und deren Schlüssel-Aufkleber gesammelt hat, erhält für das Jahr 2019 freien Eintritt in alle Museen des Netzwerks – sozusagen den Goldenen Schlüssel.

Das Museumsnetzwerk Halle (Saale) wurde im September 2016 gegründet. Es vereint 11 hallesche Museen unterschiedlichen Profils und verschiedener Trägerschaften:

Beatles Museum | Franckesche Stiftungen zu Halle | Gedenkstätte ROTER OCHSE Halle (Saale) | Technisches Halloren- und Salinemuseum Halle | Kunstmuseum Moritzburg Halle (Saale) | Kunstverein “Talstrasse“ e. V. | Landesmuseum für Vorgeschichte | Stadtmuseum Halle | Stiftung Händel-Haus | Zentrale Kustodie der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg | Zentralmagazin Naturwissenschaftliche Sammlungen der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg

Das Netzwerk versteht sich als Forum für einen Informationsaustausch untereinander sowie für einen offenen Austausch zu Fragen der Kulturarbeit in der Stadt Halle. Zudem versteht sich das Netzwerk als Plattform eines freien, kreativen Gedankenaustauschs, in dem mittel- bis langfristige Projekte von lokaler und überregionaler Strahlkraft vorgestellt, diskutiert und gemeinsam entwickelt werden können.